Kein Rotlichtverstoß durch Umfahren einer roten Ampel über Tankstellengelände

Kein Rotlichtverstoß durch Umfahren einer roten Ampel über ein Gelände einer Tankstelle

(OlG Hamm - Beschl. d. 1. Senats für Bußgeldsachen v. 02.07.2013 - 1RBs 98/13)

 

Das Oberlandesgericht Hamm hat entschieden, dass derjenige, der eine rote Ampel über einen nicht durch diese geschützten Bereich (hier ein Tankstellengelände) umfährt, keinen Rotlichtverstoß begeht. Das Amtsgericht Dortmund hatte in der ersten Instanz anders entschieden.

 

Zum Sachverhalt:

 

Der Betroffene wollte von einer Straße links abbiegen. Die Ampel zeigte an der Kreuzung für ihn rot. Der Betroffene bog vor der Kreuzung nach links auf das Gelände einer im Eckbereich der beiden Straße liegenden Tankstelle ab, überquerte das Tankstellengelände und verließ dies an der Ausfahrt der Straße, in die er nach links einbiegen wollte.

 

Der erste Senat für Bußgeldsachen des Oberlandesgerichts Hamm hat den Betroffenen freigesprochen. Zur Begründung führt das Gericht aus, das Umfahren einer Lichtzeichenanlage könne zwar grundsätzlich ein Rotlichtverstoß begründen. Das Rotlicht verbiete aber nicht, vor der Ampelanlage abzubiegen und über eine reguläre Zufahrt einen nicht durch die Ampelanlage geschützten Bereich zu befahren, z. B. auf das Gelände einer Tankstelle bzw. eines Parkplatzes einzufahren. Von solch einem Bereich dürfe man somit auch auf den hinter der Ampelanlage gelegenen Verkehrsraum einfahren. Auch wenn dieser noch durch die Anlage geschützt sei, liege kein Rotlichtverstoß des Betroffenen vor, weil eben dieses Rotlicht nur für den Verkehrsteilnehmer gelte, - der es in seiner Fahrtrichtung – vor sich habe.

 

Das Oberlandesgericht Hamm hat weiterhin ausgeführt, dass das Umfahren einer Lichtzeichenanlage als Rotlichtverstoß dennoch zu ahnden sein kann. Das Rotlicht einer Ampelanlage ordne ein Halten vor der Kreuzung oder Einmündung. Dadurch soll der Quer- oder Einmündungsverkehr geschützt werden, der sich aufgrund des für ihn angezeigten Grünlichtes darauf verlassen können müsse, dass aus der gesperrten Fahrtrichtung keine Fahrzeuge in den Kreuzungs- oder Einmündungsbereich hineinfahren. Deshalb gehöre auch der gesamte Kreuzungs- und Einmündungsbereich, also außer der Fahrbahn auch parallel verlaufende Randstreifen, Parkstreifen, Radwege oder Fußwege zu dem durch die Lichtzeichenanlage geschützten Bereich. Geschützt sei dieser Bereich nicht nur vor, sondern auch ca. 10 bis 15 Meter hinter der Lichtzeichenanlage. Deshalb begehe ein Rotlichtverstoß, wer vor einer roten Ampel die Fahrbahn verlasse und die Lichtzeichenanlage dann über einen Gehweg, Randstreifen, Parkstreifen, Radweg oder Busspur umfahre. Derjenige, der auf einer durch Grünlicht freigegebenen Geradeausspur in den Kreuzungsbereich einfahre und dann nach der Haltelinie auf eine durch Rotlicht gesperrten Fahrstreifen wechsele, begehe deshalb ebenso einen Rotlichtverstoß.

 

 

Manuel Schoppe

Rechtsanwalt

Nesbit | Böggemeyer | Schoppe

Ihre Rechtsanwälte in Havixbeck und Coesfeld

 

Quelle: Pressemitteilung des OlG Hamm zu 1RBs 98/13

 

KANZLEI HAVIXBECK

BLICKALLEE 25

48329 HAVIXBECK

 

TEL: 02507 / 573 5-0

FAX: 02507 / 573 5-11

KANZLEI COESFELD

ALTE MÜNSTERSTR. 1

48653 COESFELD

 

TEL: 02541 / 847 101-0

FAX: 02541 / 847 101-50

eMAIL: info@nesbit-kollegen.de

NEWS & TIPPS

_ _ _ _ _ _ _

- Mietrecht News -

Kein fernabsatzrechtliches Widerrufsrecht des Mieters nach Zustimmung zu einer Mieterhöhung bis zur ortsüblichen Vergleichsmiete

> mehr lesen

_ _ _ _ _ _ _

- Verkehrszivilrecht / Kaufrecht News -

Neuwagenkäufer kann trotz vorigem erfolgen Nachbesserungsversuch Ersatzlieferung verlangen

> mehr lesen

_ _ _ _ _ _ _

- Kanzlei News-

Rechtsanwalt Manuel Schoppe wird zum Fachanwalt für Arbeitsrecht ernannt.

> mehr lesen

_ _ _ _ _ _ _

- Arbeitsrecht News-

Schwerbehinderter Arbeitnehmer hat grundsätzlich drei Wochen nach Kündigung Zeit sich auf Schwerbehinderung zu berufen - Verwirkung nur bei Fristablauf

> mehr lesen

_ _ _ _ _ _ _

- Arbeitsrecht News-

Verdachtskündigung: Zu kurze Stellungnahmefrist führt zur Rechtsunwirksamkeit der Kündigung

> mehr lesen

_ _ _ _ _ _ _

- Verkehrsrecht News-

Rotlichtverstöße mit Traffipax TraffiPhot III nicht verwertbar?

> mehr lesen

_ _ _ _ _ _ _

- Arbeitsrecht News-

Wirksame Befristung eines Arbeitsvertrages erfordert eine Unterzeichnung vor Aufnahme der Tätigkeit

> mehr lesen

_ _ _ _ _ _ _

- Kaufrecht / Versicherungsrecht News -

"VW-Abgasskandal": Rechtsschutzversicherung muss Deckungszusage bzgl. Schadenersatzansprüche erteilen

 

> mehr lesen

_ _ _ _ _ _ _

- Verkehrsrecht News -

Mitverschulden von 1/3 bei Nutzung des Radweges entgegen der Fahrtrichtung / Mitverschulden Nichtnutzung Fahrradhelm

 

> mehr lesen

_ _ _ _ _ _ _

- Arbeitsrecht News -

Mindestlohn gilt auch für Nachtzuschläge und Feiertage

 

> mehr lesen

_ _ _ _ _ _ _

- Verkehrsrecht News -

Freispruch wegen fehlender Rohmessdaten bei Leivtec XV3

 

> mehr lesen

_ _ _ _ _ _ _

- Vertragsrecht/Bankrecht News-

BGH kippt Bearbeitungsentgelt auch bei Unternehmerdarlehen

 

> mehr lesen

_ _ _ _ _ _ _

- Arbeitsrecht News-

Abgekürzte Kündigungsfrist (2 Wochen) während der Probezeit nur bei eindeutiger Formulierung im Arbeitsvertrag zulässig

 

> mehr lesen

_ _ _ _ _ _ _

- Verkehrsrecht News-

In der Regel keine MPU unter 1,6 Promille

 

> mehr lesen

_ _ _ _ _ _ _

- Arbeitsrecht News -

Urlaubsabgeltung bei Beschäftigungsverbot gem. § 4 MuschG

 

> mehr lesen

_ _ _ _ _ _ _

- Verkehrsrecht News -

Bloßes In-der-Hand-Halten eines Nutzung einer fahrzeuginternen Freisprechanlage verstößt nicht gegen das Verbot der Handy Nutzung

 

> mehr lesen

_ _ _ _ _ _ _

- Mietrecht News-
Sechsmaliges Lüften einer Wohnung am Tag zur Verhinderung von Schimmelbildung unzumutbar.

 

 

> mehr lesen

_ _ _ _ _ _ _

- Arbeitsrecht News-

Vorsicht! Anzeige der Elternzeit per Fax oder Email unwirksam!

 

> mehr lesen

_ _ _ _ _ _ _